27.04.2020: Einfach glücklich mit der Praxissoftware vitomed

Dr. med. Christoph Stirnimann übernahm im Februar 2019 eine Hausarztpraxis und löste sich von veralteten Strukturen.

Dafür evaluierte er einerseits eine anpassungsfähige Praxissoftware, welche seine Arbeitsabläufe effizient abbildet und weitere Ausbauschritte jederzeit zulässt. Andererseits suchte die Praxis einen zuverlässigen Ansprechpartner für Soft- und Hardware sowie Service-Dienstleistungen, kurzum ein «Rundum- Sorglos-Paket», und dies vorzugsweise aus der Region. Fündig wurde er mit der Praxissoftware vitomed von Vitodata, betreut vom Standort in der Zentralschweiz in Immensee (einer von insgesamt drei Standorten).

Seit Februar 2019 arbeitet Dr. Stirnimann erfolgreich mit der browserbasierten Praxissoftware vitomed.

Für Dr. med. Christoph Stirnimann war von Anfang an klar, dass er seiner neuen Praxis ein modernes Erscheinungsbild verleihen möchte. Neben der Renovierung der Räumlichkeiten sollten aber vor allem auch die internen Prozesse optimiert und digitalisiert werden – mit einer zeitgemässen IT-Infrastruktur und einem zuverlässigen Praxisinformationssystem.

Erfolgreicher Übergang dank frühzeitiger Planung

Die Renovierung der Praxis stellte den Arzt und sein Team vor eine Herausforderung, denn während der Umbauphase von zweieinhalb Monaten musste eine Alternative für die Praxisräume gefunden werden. Eine Zivilschutzanlage diente schliesslich als Provisorium. Innerhalb von drei Tagen waren zwei Sprechzimmer sowie ein Labor mit den nötigen Anbindungen eingerichtet. Auch die Umstellung zur digitalen Krankengeschichte war trotz nur marginalen infrastrukturellen Voraussetzungen für eine Internetanbindung problemlos möglich. Schon am Eröffnungstag der Übergangspraxis konnten Dr. Stirnimann und sein Team den Betrieb aufnehmen und bereits die neue IT-Infrastruktur nutzen. Damit war die Patientenversorgung für die Übergangszeit gewährleistet.

Ein solch reibungsloser Übergang ist nur dank guter Vorbereitung und Planung möglich. Es half, dass sich Dr. Stirnimann frühzeitig darum bemühte, einen passenden Partner an Bord zu holen, der ihm bei der Planung und Umsetzung zur Seite stand. Nach eigener Recherche und dem Vergleich verschiedener Anbieter hat er diesen in Vitodata gefunden. Mehr als ein halbes Jahr vor der geplanten Praxisübernahme trat Dr. Stirnimann mit der Medizinal- Informatik-Firma in Kontakt und schilderte seine Bedürfnisse. Für ihn war es wichtig, dass eine moderne und anpassungsfähige Software wie vitomed zum Einsatz kommt, die mit möglichst vielen Peripheriegeräten vernetzt werden kann und dadurch die Arbeitsabläufe erleichtert.

Der helle Empfang in der umgebauten Praxis von Dr. Stirnimann Der helle Empfang in der umgebauten Praxis von Dr. Stirnimann
Der helle Empfang in der umgebauten Praxis. Damit die MPA in Ruhe Arbeiten erledigen können, ist hinter dem Empfang, mit einer Glaswand abgetrennt, ein weiterer Arbeitsplatz vorhanden. (Quelle: drstirnimann.ch)

Der helle Empfang in der umgebauten Praxis. Damit die MPA in Ruhe Arbeiten erledigen können, ist hinter dem Empfang, mit einer Glaswand abgetrennt, ein weiterer Arbeitsplatz vorhanden. (Quelle: drstirnimann.ch)

Dass Vitodata die Betreuung von Hard- und Software aus einer Hand anbietet und eine zentrale Anlaufstelle bei Informatikproblemen ist, hat den Arzt sofort überzeugt. Die Zeit, die er sonst benötigen würde, um bei einem IT-Problem mit unterschiedlichen Partnern zu telefonieren, kann er künftig für seine Patienten nutzen. Von der Installation der Hardware und Software über die Schulung der MPA bis hin zur Begleitung am Starttag wurde vorab alles bis ins Detail besprochen und geplant. Dabei profitierte Dr. Stirnimann von den Erfahrungswerten von Vitodata's Mitarbeitenden des Standortes Zentral, insbesondere denjenigen des zuständigen Leiters Adrian Braun, der ihn während des ganzen Prozesses zusammen mit seinem Team vollumfänglich und kompetent beriet. «Dank der Unter­stützung von Vitodata ist es gelungen, in der Zivilschutzanlage ohne Probleme eine Arztpraxis mit nur leicht reduziertem Angebot (auf die Einrichtung einer Röntgenanlage wurde verzichtet) einzurichten. Auch die Anbindung an Labor- und Diagnostikgeräte hat hervorragend geklappt», so Dr. Stirnimann.

Kompetent begleitet: Die Schulung und Betreuung durch Vitodata

Vor der Eröffnung der provisorischen Praxis im Zivilschutzraum erhielten die beiden Ärzte sowie die MPA eine umfassende Schulung zur Nutzung der Software vitomed, durchgeführt von Mirjam Suter von Vitodata. Sie begleitete zudem das Team am ersten Tag in der Praxis und konnte Fragen und Unsicherheiten betreffend vitomed umgehend klären. Sie schaffte es, dem Team schon am ersten Tag ein Gefühl von Sicherheit im Umgang mit der neuen Software und dem Arbeitsprozess zu geben – ein Befinden, welches das Team sehr schätzte. «Da Frau Suter selber gelernte MPA ist, hat sie uns genau verstanden, und wusste, wie wir arbeiten und ticken», meint Dr. Stirnimann.

Modern und hell eingerichtetes Sprechzimmer bei Dr. Stirnimann Modern und hell eingerichtetes Sprechzimmer bei Dr. Stirnimann
Auch die Sprechzimmer sind modern und hell eingerichtet. (Quelle: drstirnimann.ch)

Erfolgreiche Anwendung im Arbeitsalltag

Heute arbeitet das Team um Dr. med. Stirnimann in der frisch renovierten Praxis. Die Einarbeitungszeit war dank der verständlichen Schulung durch Vitodata kurz. Die Mitarbeitenden sind mittlerweile schon sehr vertraut mit der neuen Software und empfinden sie als sehr zuverlässig und benutzerfreundlich. So schätzt Dr. Stirnimann beispielsweise, dass er nun Einträge sehr schnell erfassen und Grafiken, die vitomed bietet, im Patientengespräch gut verwenden kann. Ausserdem können alle Praxis-Mitarbeitenden die Benutzeroberfläche von vitomed individuell für sich einrichten. Dadurch finden sie alles Wichtige auf Anhieb und können effizienter arbeiten. Für das Team ist es zudem sehr beruhigend, zu wissen, dass sie jederzeit auf die Unterstützung von Vitodata zählen können. 

Rückblickend war der Umbau der Praxis eine genutzte Chance, gleich alles neu anzugehen. Gemeinsam mit Vitodata ist man sich einig, dass der wesentliche Part für die erfolgreiche Optimierung der Arbeitsprozesse im frühzeitigen Austausch sowie in der Planung und Konzeption lag.

Besuchen Sie die Website von Dr. med. Stirnimann.

Und wie kann nun vitomed individuell eingestellt werden?

Ähnlich, wie Sie auf Ihrem Smartphone Apps nach Ihrem Bedürfnis herunterladen, können Sie auch Ihr vitomed individuell anpassen. Mit dem «App-Katalog» fügen Sie in vitomed alle Apps hinzu, welche Sie für Ihre tägliche Arbeit benötigen. Diese Möglichkeit bietet Ihnen nicht nur die elektronische Krankengeschichte, sondern auch alle weiteren Module, wie zum Beispiel das Praxislabor. Damit wird folgendes Ziel verfolgt: Komfortables, effizientes und individuelles Arbeitssystem für die Praxis – gestützt auf zukunftsgerichteter Web- respektive Browsertechnologie. 

Im Wartezimmer von Dr. Stirnimann sehen Patienten aktuelle Informationen direkt auf dem Bildschirm. Im Wartezimmer von Dr. Stirnimann sehen Patienten aktuelle Informationen direkt auf dem Bildschirm.
Im Wartezimmer erhalten die Patienten auf dem Bildschirm aktuelle Informationen, zum Beispiel, was bei einem Krankenkassenwechsel zu tun ist oder wann die Praxis Betriebsferien hat. (Quelle: drstirnimann.ch)

Beiträge zur Vertiefung:

 

Digitalisierung Arztpraxis

Blogbeitrag zum Agenda-Modul der Praxissoftware vitomed

Blogbeitrag zum Labor-Modul der Praxissoftware vitomed

Blogbeitrag zum Vitodata AG Standort in der Zentralschweiz


 

Verwandte Artikel