eHealth & Anbindungen: Digitalisierung im ambulanten Gesundheitswesen

Stellen Sie Ihre digitalen Prozesse in gesunden Schritten auf die Beine

Rechnungs­stellung, Patien­ten­auf­nahme und Befund­doku­men­tation: Diese Funk­tionen der elek­tro­ni­schen Kran­ken­ge­schichte sind mittler­weile weit ver­brei­tet und von der Ärz­te­schaft1 ge­schätzt. Tauschen Sie zudem die Behand­lungs­da­ten mit Fach­spe­zia­lis­ten aus, gelingt deren Ana­lyse prä­ziser.

Über die ent­spre­chende Ver­knüp­fung erfolgt der Daten­aus­tausch im Hand­um­dre­hen und Sie gene­rieren damit zusätzlichen Mehr­wert. Natür­lich stets unter der Voraus­set­zung, dass die Daten jeder­zeit sicher und geschützt sind. Für Sie bleiben wir neugierig, lern­bereit sowie zukunfts­orien­tiert und stel­len Ihren digi­talen Anschluss zu Part­ner­lö­sungen sicher: Sei es für das elek­tro­nische Gesund­heits­dos­sier in Liechtenstein, Platt­formen für Therapie-Moni­toring oder einfach nur für den geschütz­ten Aus­tausch der Kran­ken­ge­schichte zwi­schen invol­vier­ten Gesund­heits­fach­per­sonen. 

Elektro­ni­sches Gesund­heits­dos­sier in Liech­ten­stein

Liechtensteiner Ärzte ­können ihre Patien­ten über die eHealth-Platt­form dem Liechten­stei­ni­schen Landes­­spital zu­wei­sen. Dazu wer­den die Daten direkt aus der Pra­xis­soft­ware vitomed in das Zuwei­sungs­for­mular über­tra­gen. Die Anbin­dung, die diesen ein­fachen digi­talen Pro­zess belebt, wurde von der Vitodata AG und OpenMedical gemein­sam erar­beitet.

Platt­form für Patien­ten mit chro­nisch ent­zünd­li­chen Darm­er­kran­kun­gen

«iBDialog monthly» ermöglicht Ärzten und ­Patien­ten ein eng­masch­iges Thera­pie-­Moni­toring. Der Vorteil: Die The­rapie kann bei Bedarf früh­zei­tig und indi­vi­duell ange­passt wer­den. Dank der Anbin­dung an vitomed grei­fen Sie jeder­zeit direkt auf die Über­sicht der Krank­heits­akti­vi­tät Ihres Patien­ten in der ­«iBDialog monthly»-Platt­form zu.

Der Haus­arzt – ein For­scher

FIRE facht Erkenntnisse an: Das Insti­tut für Haus­arzt­me­dizin der Uni­versi­tät Zürich nutzt diese Daten­quelle, um kli­ni­sche und epi­demio­lo­gische Frage­stel­lun­gen aus der Haus­arzt­medi­zin zu beant­wor­ten und die Ver­sor­gungs­for­schung in der Schweiz wei­ter­zu­ent­wickeln. 

Medikamente bestellen, lagern, abgeben: digital und schmerzlos

Stellen Sie sich vor, Sie könnten am Mor­gen die gelie­fer­ten Medi­kamente ein­fach in Ihren Medi­kamen­ten­ro­boter schüt­ten und dieser über­nähme für Sie die Ein­la­ge­rung. Und das erst noch so platzs­pa­rend wie irgend möglich. Oder wie wäre es, wenn Sie Dauer­me­di­ka­mente direkt im Patien­ten­dos­sier aus­wäh­len, sogleich als Bestel­lung auf­be­rei­ten und in die Pra­xis lie­fern las­sen könn­ten? Dank naht­loser Anbin­dun­gen sind dies keine Sze­na­rien aus einem Wunsch­traum, son­dern digi­tale Helfer in greif­barer Nähe.  

Die Praxis für ganzheitliche Medizin (PFGM) im Luzernischen Wauwil auto­mati­siert seit Mai 2020 ihre Medika­men­ten­aus­gabe mit einem Roboter. Ihre Bilanz bisher? Mehr Kapa­zi­tät und Flexi­bi­li­tät für das Pra­xis­team und mehr Kom­fort für ihre Patien­ten.

Medikamentenbestellservice Remedi im Video entdecken

Remedi Nachbestellservice
Remedi Nachbestellservice

Die praxisnahe digitale Lösung für Grundversorger mit eigener Praxis-Apotheke:

  1. Wählen Sie über Remedi die Dauer­me­di­ka­mente für den Patien­ten aus. Dank der Anbin­dung an vitomed gelingt das ganz ein­fach und direkt im Patien­ten­dos­sier, res­pek­tive in der Kran­ken­ge­schichte. Jetzt nur noch die Medi­ka­men­ten­be­stel­lung ver­sen­den und die Lie­fe­rung in die Pra­xis abwar­ten.
     
  2. Die Medika­mente werden Ihnen in einer sepa­ra­ten Box inklu­sive Lie­fer­schein für die Patien­ten­be­stel­lung in die Praxis gelie­fert. Sie lesen die Medi­ka­mente ein – die Pra­xis­soft­ware vitomed weist sie auto­ma­tisch dem rich­ti­gen Patien­ten zu und druckt bei Bedarf die pas­sende Eti­kette.
     
  3. Bei der Abgabe und Ver­rech­nung ändert sich für Sie nichts: Sie fol­gen einfach Ihrem gewohn­ten Pro­zess.

Sehen Sie im Video, wie die Praxis­soft­ware vitomed und Remedi zusam­men­ar­bei­ten:

Geräte anbinden – praxisintern vernetzen

Wecken Sie die Lebensgeister im Datenfluss Ihrer Praxis

Indem Sie die Medizin- und Labor­ge­räte in die Praxis­soft­ware vitomed ein­bin­den, pro­fi­tie­ren Sie in Ihrer Arzt­pra­xis oder Kli­nik min­des­tens dop­pelt: Einer­seits arbei­ten Sie effi­zien­ter und ande­rer­seits stei­gern Sie Daten­qua­lität in Ihrer medi­zi­ni­schen Umge­bung. 

IT-Infobox: Austausch-Standards mit vitomed

vitomed berücksichtigt verschiedene Austausch-Standards und Datenformate

  • FHIR (Fast Healthcare Interoperability Resources)
  • HL7 (Health Level 7)
  • IHE (Integrating the Healthcare Enterprise)
  • ALIS (Arbeitsgruppe Leistungserfassung in Spitälern)
  • FIRE (Family medicine ICPC Research using Electronic medical records)
  • DICOM (Digital Imaging and Communications in Medicine, unter anderem für PACS Bildarchiv)
  • XML (Extensible Markup Language)
  • GDT (Gerätedatentransfer)
  • ASTM (Protokoll für Laborgeräte)
  • VDDS (unter anderem für Zahnröntgen, Verband DE Dentalsoftware Unternehmen) 
  • und viele mehr

Schnittstellenarchitektur und Anwendungsbeispiele siehe Infocenter, Rubrik Datenaustausch


1Quelle: FMH, Digital Trends Survey 2019